Bundesarbeitsgericht – Kein gesetzlicher Mindestlohn bei Pflichtpraktikum

Ein Prak­tikum muss nicht mit dem Min­dest­lohn vergütet wer­den, wenn es Voraus­set­zung ist, um ein Studi­um aufzunehmen. Das hat das Bun­de­sar­beits­gericht (BAG) mit Urteil vom 19.01.2022, 5 AZR 217/21 entsch­ieden. In der Pressemit­teilung des Bun­de­sar­beits­gerichts Nr. 1/22 heißt es dazu: Kein geset­zlich­er Min­dest­lohn für Pflicht­prak­tikum als Zulas­sungsvo­raus­set­zung für die Auf­nahme eines Studi­ums Prak­tikan­ten, die ein Pflicht­prak­tikum … Weit­er­lesen