Kompetenzorientierte Zukunft

Auf welche Kom­pe­ten­zen kam es eigentlich an, als ich in den 90er Jahren des 20. Jahrhun­derts ins Beruf­sleben ges­tartet bin? Oder bei Ihnen, als Sie los­gelegt haben? Worauf kommt es bei den jun­gen Leuten an, die jet­zt ger­ade Bil­dung und Aus­bil­dung abgeschlossen haben? Doch die inter­es­san­teste Frage in diesem Zusam­men­hang lautet doch: Auf welche Kom­pe­ten­zen kommt es an, wenn unsere Kinder oder Enkel in eini­gen Jahren im Arbeit­sleben stehen?

Angesichts der Dig­i­tal­isierung, die nicht nur die Arbeitswelt, son­dern auch unseren All­t­ag in wach­sen­dem Maße durch­dringt, wird all­ge­mein ver­mutet, dass neben IT-bezo­ge­nen Fer­tigkeit­en vor allem die oft als „weiche“ Kom­pe­ten­zen beze­ich­neten Fähigkeit­en und Ein­stel­lun­gen immer wichtiger wer­den. Zum Beispiel die Fähigkeit, in het­ero­ge­nen und interkul­turellen Teams zu kooperieren.

Zusam­menge­fasst wer­den diese Zukun­ft­skom­pe­ten­zen oft­mals in den soge­nan­nten „Vier Cs“: Com­mu­ni­ca­tion, Crit­i­cal Think­ing, Cre­ativ­i­ty und Col­lab­o­ra­tion. Das SINUS Insti­tut hat nun im Rah­men ein­er Studie für die Deutsche Kinder- und Jugend­s­tiftung die vor­liegen­den Konzepte für „Future Skills“ gesichtet und die bekan­nten vier Cs durch zwei weit­ere ergänzt: Charis­ma und Coolness.

Und an diesen 6C-Zukun­ft­skom­pe­ten­zen ori­en­tieren auch wir uns bei unseren kom­pe­ten­zori­en­tierten Betriebsratsschulungen:

Und das bedeuten diese sechs Kom­pe­ten­zen im Einzelnen:

Charis­ma

  • ich verkaufe mich und meine Ideen gut
  • ich kann etwas vor Frem­den vortragen

Com­mu­ni­ca­tion

  • ich benehme mich angemessen
  • ich gehe auf Men­schen aus anderen Kul­turen aufgeschlossen zu
  • ich lerne Fremdsprachen
  • ich komme leicht mit anderen Men­schen in Kontakt

Crit­i­cal Thinking

  • ich kann sou­verän mit Com­put­ern (Hard­ware + Soft­ware) umgehen
  • ich erkenne aus vie­len Infor­ma­tio­nen die wesentlichen
  • ich hin­ter­frage Dinge immer kritisch
  • ich löse knif­flige Probleme
  • ich unter­schei­de im Inter­net richtige von falschen Informationen
  • ich han­dle umweltbewusst
  • ich schätze ein, ob Pro­duk­te unter fairen Bedin­gun­gen hergestellt werden

Col­lab­o­ra­tion

  • ich ver­set­ze mich andere hinein
  • ich arbeite im Team zusammen
  • ich übernehme Führung und leite andere an
  • ich spreche Prob­leme offen an

Cool­ness

  • ich bewahre in stres­si­gen Sit­u­a­tio­nen einen kühlen Kopf
  • ich teile meine Zeit richtig ein
  • ich achte in stres­si­gen Phasen auf mich und meine Gesundheit

Cre­ativ­i­ty

  • ich bin neugierig
  • ich entwick­le ungewöhn­liche Ideen
  • ich lerne neue Dinge und bilde mich weiter

Sie wollen mehr dazu wis­sen und inter­essieren sich für unsere zukun­ft­sori­en­tierten Betrieb­sratss­chu­lun­gen? Sprechen Sie uns an: kontakt@ibp-akademie.de, 0234/438410

Glück­auf,
Andreas Galatas